Direkt zum Inhalt
Crimetime

World-Wide-Web: Eine kurze Geschichte des Internets

Es ist aus unserer modernen Welt nicht mehr wegzudenken: Das Internet. Egal ob Schule, Universität oder Beruf - ohne Internet wäre unser Alltag nicht der, der er heute ist. Google, Facebook und Wikipedia retten nicht nur unsere Referate in der Schule oder der Universität. Auch im späteren Berufsleben nutzen wir die Möglichkeiten, die uns diese Seiten bieten, nur allzu gern. Diese Möglichkeiten helfen dabei häufig ein leichteres und schnelleres Leben zu führen. Oft bringt die rasche Vernetzung gepaart mit Anonymität aber auch Nachteile mit sich. Zwischen Mobbing und Identitätsdiebstahl gibt es viele Probleme, für die wir noch keine Lösung gefunden haben. Doch wie kam es überhaupt zu einer Erfindung wie dem Internet? Wir haben hier eine kurze Geschichte des Internets für Dich!

1. Die ARPA

Seinen Anfang findet die Entwicklung des Internets im Kalten Krieg. Die US-amerikanische Regierung hatte Sorge, im Falle eines nuklearen Angriffs jegliche Kommunikationsmöglichkeit zu verlieren. Also musste eine Alternative zum üblichen Telefon her. Unter militärischer Führung wurde die ARPA (Advanced Research Project Agency) gegründet.

Deren Idee war so simpel wie genial: Sie wollten Computer an verschiedenen Standorten zum Kommunizieren nutzen. Diese sollten untereinander so vernetzt sein, dass sie selbst dann noch funktionierten, wenn einer ausfiele. Unter Einbindung verschiedener Universitäten und mehrerer externer Forscher wurde das ARPAnet gegründet - die erste, grobe Form des Internets.

2. Das TCP

Bereits Mitte der 60er Jahre wird das ARPAnet auch für Zivilisten geöffnet, von diesen jedoch kaum genutzt. Die Anschaffung eines Computers ist eine zu diesem Zeitpunkt zu große Investition, die wohl überlegt sein will. Anfang der 70er Jahre gibt es dann aber den nächsten großen Erfolg in der Entwicklung des Internets: Vint Cerf und Bob Kahn entwickeln gemeinsam das TCP (Transmission Control Protocol).

Ziel dieses Protokolls war es, auch andersartige Netzwerke miteinander interagieren lassen zu können. Damit schaffte das Internet den Sprung über den großen Teich, nämlich nach England und Norwegen. Zur selben Zeit wird die erste E-Mail erfolgreich versendet und das @-Zeichen als Adress-Marker festgelegt.

3. Das Internet für Zivilisten

Mit dem Versenden der ersten E-Mail und der möglichen Einbindung von Computern in Europa und Asien schaffte das Internet den Sprung zur Massentauglichkeit. In den 80ern erfolgt schließlich die Umstellung von den alten ARPAnet-Protokollen, auf denen die Funktionsweise des Internets basiert, zu modernen Versionen. Dabei setzt sich auch der Begriff Internet immer mehr als Bezeichnung für das entstehende Netzwerk durch. Ende der 80er und Anfang der 90er Jahre nimmt das Internet dann allmählich die Form an, die wir heute kennen.

Tim Berners-Lee kreiert zunächst eine neue Auszeichnungssprache, das HTML, auf deren Grundlage noch heute Webseiten entstehen. Er führt auch das HTTP-Protokoll ein, das ein Navigieren über Links ermöglicht. Außerdem zeichnet sich Lee verantwortlich für die Entwicklung der URL, des ersten Webbrowsers und des ersten Webservers.

4. Der große Boom

Mit der Herausgabe des Internet-Browsers Mosaic und der Einführung der Suchmaschinen Lycos, Yahoo und 1998 schließlich Google, erlebt das Internet einen ersten Boom. Zwar wird an der Technik und den Protokollen im Hintergrund nichts geändert, doch PCs und das Internet sind mittlerweile im Alltag angekommen. 1994 etwa übersteigt die Zahl der privaten Nutzer erstmals die Zahl derer, die das Internet für wissenschaftliche Zwecke nutzen.

1997 sind 6 Millionen Rechner weltweit über das Internet miteinander verknüpft und 1999 wird die 1 Millionste de-Domain registriert. Amazon und auch Wikipedia nehmen ihre Arbeit auf und verändern die digitale und reale Welt nachdrücklich. Bis zum großen Börsencrash 2000/2001 nimmt die Zahl der Internetanbieter stetig zu. Nach dem Crash und den daraus folgenden Insolvenzen erlebt das Internet bald eine zweite Hochphase: Das Web 2.0 ist geboren.

5. Das Web 2.0

Der Begriff Web 2.0 bezeichnet das Internet, wie wir es heute kennen. Die Entwicklung beginnt 2003: Erstmals können Nutzer selbst an der Erstellung von Inhalten auf Webseiten teilhaben, etwa durch Foren und sich mit Gleichgesinnten austauschen. Gleichzeitig markiert das Jahr 2003 den Beginn der Ära Zuckerberg. Hier sind allein die User für die zu lesenden Inhalte verantwortlich. Gleiches gilt für den Internetriesen Youtube, der 2005 seine Arbeit aufnimmt.

Die Wahrnehmung und Nutzung des Internets durch seine User ist seit dem Crash 2001 eine fundamental andere. Aus passiven Rezipienten wurden aktive Nutzer, die ihre digitale Welt mitgestalten. Das Internet ist heute das Medium Nummer 1, wenn es um Information und Kommunikation geht. Seinen vielen positiven Punkten werden von Kritikern jedoch auch oft genug negative gegenübergestellt. Nicht zuletzt die Gefahr der Spionage und des gläsernen Menschen stellen Probleme dar, auf die es noch Antworten zu finden gilt.

Beiträge der gleichen Kategorie

Crimetime
Studie: Zweitgeborene werden häufiger kriminell
Zweitgeborene haben es oft faustdick hinter den Ohren – kommt Dir das bekannt vor? Forscher konnten dies in einer Studie nun sogar belegen.
Crimetime
Dexter: Buch vs. Serie - ein Vergleich
Dexter-Buch und Serie haben nicht viel gemein, sind aber beide wahre Psycho-Schocker. Klicke hier für den Vergleich der Dexter-Bücher mit der Dexter-Serie.
Crimetime
Das sind die beliebtesten "Tatort"-Ermittler
Ein Zuschauer-Ranking des Mediendienstes Meedia hat ergeben, welche das beliebteste Ermittlerduo ist.
Crimetime
„Tatort für Millennials“ – lustiger Video-Hit
Die „Tatort“-Parodie von Klass Heufer-Umlauf und Palina Rojinski solltest du auf keinen Fall verpassen.
Crimetime
Der einzig wahre True-Crime Podcast: Die Zeichen des Todes
Der Podcast mit Professor Michael Tsokos, Deutschlands bekanntestem Rechtsmediziner.
Crimetime
Die spektakulärsten Entführungsfälle der Geschichte
Welche Du unbedingt kennen solltest, kann Du hier nachlesen!
Crimetime
Kriminalpsychologe: Der Experte für die Psyche von Verbrechern
Was macht eigentlich ein Kriminalpsychologe und wie erkennt man einen Psychopathen? Das kannst Du hier erfahren!
Crimetime
Erfindungen, die die Welt veränderten: Von Top-Secret bis Alltag
Erfindungen weisen der Menschheit seit jeher den Weg in die Zukunft. Was waren die interessantesten und nützlichsten Erfindungen des 20. und 21. Jahrhunderts?
Crimetime
Wie erkennt man einen Psychopathen?
In Deinem privaten Umfeld gibt es mehr Psychopathen, als Du denkst. Lies hier, wie Du sie erkennst.
Crimetime
Tod ohne Ende: Die drei grausamsten Serienmörder
Sie tauchen aus dem Nichts auf, töten in Serie und versetzen ganze Städte in Angst: Serienmörder. Die Kriminalgeschichte ist eine Geschichte der Täter und gerade deswegen umgibt die größten – und nie ...
Crimetime
Geiselnahme: 5 spektakuläre Fälle
Geiselnahmen kommen deutlich häufiger vor, als es sich viele Leute vorstellen können. Lest hier über die spektakulärsten Fälle unserer Zeit.
Crimetime
Wie mächtig ist die Mafia in Deutschland?
Jeder kennt sie, doch das sie auch bei uns existieren, ist den wenigsten bewusst. Wir haben für Euch die wichtigsten Infos zusammengestellt.
Crimetime
Was man über religiösen Fanatismus wissen muss
Fanatische Gruppen sind heutzutage leider nichts neues mehr, doch was genau machen sie und wieso? Dies versuchen wir für Euch zu beantworten.
Crimetime
Nichts für schwache Nerven! Diese Psycho-Filme lassen Dich nachts nicht mehr schlafen!
Man liebt sie oder man hasst sie: Horrorfilme. Manche Menschen testen mit guten Horrorfilmen gespannt ihre eigenen Grenzen aus und genießen den Nervenkitzel dabei, andere ziehen sich die Decke möglich...
Crimetime
Was passiert nach dem Tod?
Bei allen Unsicherheiten, Möglichkeiten und Optionen im Leben steht eines ganz sicher fest: Wir alle sind endlich, für jeden von uns kommt irgendwann der letzte Tag. Wer hat nicht schon einmal, in ein...
Crimetime
Plötzlich verschwunden: Die 5 spektakulärsten Entführungen!
Immer wieder geraten vor allem wohlhabende Familien und Prominente ins Visier von Entführern. Als Personen des öffentlichen Lebens stehen sie häufig im Scheinwerferlicht der Medien und können ihr Pri...
Crimetime
Angst und Schrecken – Die 5 besten Filme über Terror
Terror hat viele Gesichter, deshalb ist er auch für Literatur und Film so interessant. Kaum einer der großen Hollywood Regisseure wagt sich im Lauf seiner Karriere nicht an die Thematik. Egal ob Quent...
Crimetime
Die kindliche Psyche ist verletzlich – Das passiert nach einem Kindheitstrauma
Stark belastende Ereignisse aus der Kindheit können die Gesundheit und die Lebensumstände im Erwachsenenalter nachhaltig beeinflussen und schädigen und können zu einem Trauma führen. Ein Kindheitstrau...
Crimetime
Spektakuläre Entführungsfälle der letzten 20 Jahre
Vor gut zehn Jahren konnte Natascha Kampusch nach acht Jahren Gefangenschaft aus ihrem Gefängnis fliehen. Ihr Peiniger nahm sich kurz danach das Leben. Ob dieser an einer Psychose litt oder welche Ums...
Crimetime
Traumdeutung: Was bedeutet es, von einer Entführung zu träumen?
Die Auslegung und Deutung von Träumen beschäftigt die Menschen bereits seit Jahrhunderte. Wurden sie bis zur Zeit des Mittelalters als Weissagungen verstanden, gelten sie heutzutage als Aussagen über ...