Psychothriller

Nichts für Angsthasen – Das sind die 5 besten Psychothriller, die Dir das Blut in den Adern gefrieren lassen

Du zuckst plötzlich zusammen, denn Du meinst ein Geräusch gehört zu haben. Ängstlich steigst Du aus Deinem Bett, um den Ursprung des Geräusches auszumachen. Auf leisen Sohlen schleichst Du in die Küche. Dort angekommen, stellst Du jedoch lachend fest, dass es nur die Katze war. Also gehst Du zurück ins Bett und machst es Dir wieder mit Deinem Buch gemütlich. Kein Wunder, dass Du so verängstigt reagiert hast, denn der neue Psychothriller, den Du gerade angefangen hast zu lesen, lässt Dir das Blut in den Adern gefrieren. 

Unsere Top 5 der Psychothriller haben wir hier für Dich zusammengestellt, damit Deine Abende von nun an noch spannender werden:

1. Der Seelenbrecher

Einer der besten Psychothriller stammt von dem deutschen Autoren Sebastian Fitzek, der mit seinen spannenden Thrillern jeden fesselt. In „Der Seelenbrecher“ sind sowohl die Ärzte als auch die Patienten einer psychiatrischen Luxusklinik aufgrund eines starken Schneesturms völlig von der Außenwelt abgeschnitten. Als sie voller Entsetzen feststellen müssen, dass ein von der Polizei gesuchter Psychopath, der von der Presse „Seelenbrecher“ genannt wird, unerkannt in die Klinik eingeliefert wurde, bricht Panik aus, denn der Seelenbrecher sorgt in der folgenden Nacht für ein entsetzliches Grauen, vor dem es kein Entkommen gibt.

2. Knochenschrei

Catherine Shepherd nimmt Dich in "Knochenschrei" mit auf eine Zeitreise: 

Als Yasmin in ihrem Keller eine Wand einreißt, macht sie eine grausame Entdeckung: Das Skelett einer Nonne, laut Kommissar Bergmann mindestens 500 Jahre alt. Als er einer Spur aus frischem Mörtel folgt, findet er hinter einer anderen Wand die Leiche einer jungen Frau. Sie hat noch gelebt, als sie eingemauert wurde und musste einen besonders qualvollen Tod sterben. Und damit nicht genug: Im Unterleib der Leiche steckt eine codierte Nachricht, mit der der Mörder weitere Opfer ankündigt. 

Viele hunderte Jahre zuvor, im Jahre 1497, verschwindet die Nonne Brunhilde ohne jede Spur mitten in der Nacht. Zunächst sieht es so aus, als sei die junge Frau vor dem harten Leben im Kloster geflohen. Aber dann wird eine tote Nonne gefunden – tief unten im Gewölbe unter dem Kloster. Und es gibt weitere Todesopfer. Während die Nonnen davon überzeugt sind, der Teufel treibe sein Spiel mit ihnen, versucht Stadtsoldat Bastian verzweifelt, dem skrupellosen Serienmörder auf die Spur zu kommen, bevor er weitere Opfer in die gnadenlose Dunkelheit verschleppt. 

3. Schwesterlein, komm stirb mit mir

Die Szene, die sich Hauptkommissar Georg Stadler in diesem spannenden Psychothriller bietet, lässt bei ihm Erinnerungen an einen alten Fall wach werden. Handelt es sich bei dem Täter um einen Serienmörder, der weiter sein Unwesen treibt? Stadlers Kollegen bezweifeln das, denn für einen ähnlichen Mord wurde bereits jemand inhaftiert. Schließlich bittet er die Psychologin Liz Montario, die im Vorjahr eine Mordserie aufgeklärt hat, um Hilfe. Nachdem es zu weiteren Morden kommt, wird der Fall jedoch immer verzwickter. Die Autorin Karen Sander bringt in dem Psychothriller „Schwesterlein, komm stirb mit mir“ die Spannung auf den Höhepunkt.

4. Eisige Schwestern

Das Ehepaar Sarah und Angus sind nach dem Tod ihrer sechsjährigen Tochter Lydia psychisch vollkommen am Ende und beschließen mit ihrer anderen Tochter Kirstie – Lydias Zwillingsschwester – neu anzufangen und auf eine Privatinsel der schottischen Hebriden zu ziehen, um die Vergangenheit hinter sich zu lassen. Jedoch erweist sich dieses Vorhaben als äußerst schwierig, denn Kirstie behauptet steif und fest, dass sie in Wirklichkeit Lydia sei. Schon bald geschehen Dinge, die vor allem Sarah verzweifeln lassen. Der Autor S.K. Tremayne schafft mit seinem Bestseller Psychothriller „Eisige Schwestern“ eine düstere Atmosphäre, die jeden zum Zittern bringt.

5. Der Sarg

In dem Psychothriller „Der Sarg“ von Arno Strobel zittert die Stadt Köln aufgrund einer Reihe grausamer Verbrechen, die auf einen Serienmörder schließen lassen. Er begräbt Frauen bei lebendigem Leib und lässt sie alleine in der Dunkelheit zurück bis sie ersticken. Die erfolgreiche Geschäftsfrau Eva hat zeitgleich zu den schrecklichen Verbrechen einen immer wiederkehrenden Traum, in dem sie hilflos in einem Sarg aufwacht. Als Eva dann jedoch wirklich aufwacht, entdeckt sie Blutergüsse und Kratzspuren an ihren Armen, Hände und Beinen. Wie hängen diese Umstände miteinander zusammen? Finde es in einem der besten Psychothriller heraus, die Du je gelesen haben wirst.

Zurück zur Übersicht