Direkt zum Inhalt

Köstliche Fisch-Rezepte: schnell & einfach zubereitet!

Fisch ist nicht nur gesund und ein ausgezeichneter Nähstofflieferant. Vor allem im Sommer kann man sich mit Fisch an heißen Tagen ein frisches Gericht auf den Teller zaubern. Zudem ist er meist besonders schnell gemacht und dazu noch außerordentlich köstlich. Hier sind grandiose Rezepte, die nicht nur einfach und schnell zubereitet sind, sondern auch noch richtig Spaß machen.

Prosciutto & Pesto Fisch Gratin

Klingt gehaltvoll – ist es auch, dafür aber auch umso köstlicher! Diese zugegebenermaßen fettige Variante ist super schnell und super leicht zubereitet. Als Fisch eignet sich besonders gut ein weißer Fisch, jedoch kann man für dieses Rezept auch gerne Lachs verwenden. Der Fisch wird zuerst in Prosciutto eingewickelt und dann in eine Auflaufform gelegt. Um den Fisch herum wird zuerst Crème fraîche, dann Pesto verteilt. Klassischerweise kann man ein grünes Pesto benutzen, welches aus Basilikum oder Rucola, Öl und Pinienkernen im Handumdrehen zubereitet ist. Auch ein Pesto aus getrockneten Tomaten eignet sich hervorragend. Vor allem die trockenen Enden des Fisches sollten bedeckt sein. Wer mag kann noch Parmesan über den Fisch verteilen, bevor er bei 180° Umluft für 15-20 Minuten im Ofen verschwindet. 5 Minuten bevor der Fisch fertig ist, noch eine Hand voll Pinienkerne in der Auflaufform verteilen.

Lachs mit Petersilien-Lauchzwiebel-Dressing

Noch viel einfacher und schneller ist dieses Rezept. Ein Glück, dass es auch noch umso gesünder ist, und sich deshalb auch wunderbar für Diäten oder einen Cleanse eignet! Der Lachs, gerne tiefgefroren, wird in einer Reine mit reichlich Salz, Pfeffer und Öl verwöhnt. Dann kommt er bei circa 150° Umluft eine viertel Stunde in den Ofen, bis er durch ist und etwas an Bräune gewonnen hat.

Derweil werden ein Bund Petersilie und 2-3 Lauchzwiebeln so klein wie möglich gehackt. Zusammen mit einer Chilischote werden sie in einer kleinen Schüssel mit zwei Esslöffel Öl, einem Esslöffel Essig, einer halben Zitrone und Gewürzen zu einem Dressing vermischt.

Das Dressing wird auf den fertigen Fisch aufgetragen und beispielsweise auf einem Salatbett serviert. Guten Appetit!

Sushi

Wer gerne Fisch essen mag, ist meist auch Sushi Fan. Sushi selber machen ist nicht schwer und liegt absolut im Trend. Was beim Asiaten um die Ecke wie ein Zuckerschlecken wirkt, erfordert zwar etwas Übung und Geschick, aber wer einmal den Dreh raus hat, wird so schnell auch nicht mehr den Spaß am Sushi selber machen verlieren!

Du brauchst eine Bambusmatte, auf diese legst du ein Nori-Blatt mit der glatten Seite nach unten. Etwa die Hälfte davon bedeckst Du mit einer dünnen Schicht Reis. Du kannst den Reis nun nach Geschmack mit Thunfisch, Lachs, Gurke, Avocado oder ähnlichem belegen. Du solltest dabei darauf achten, dass Du nur mit ganz dünnen Streifen belegst. Jetzt kannst Du das Nori-Blatt mit leichtem Druck rollen. Um das Sushi zu verschließen, das Ende des Blattes noch mit Wasser anfeuchten. Zum Schluss kannst Du die Rolle in kleine Stücke schneiden, am besten funktioniert das natürlich mit besonders scharfen Messern. Tadaa!

Pasta mit Thunfisch und getrockneten Tomaten

Auch dieses Fisch Rezept ist wunderbar einfach und schnell gezaubert, und eignet sich hervorragend zum Fisch essen. Getrocknete Tomaten werden in Stücke geschnitten, Knoblauch fein gehackt und beides wird in Olivenöl in einer Pfanne kurz angebraten. Dann gibst Du ein bisschen Weißwein hinzu, außerdem Zitronensaft und Kapern. Das Ganze lässt Du ganz kurz einkochen. Zum Schluss nimmst Du noch eine Dose Thunfisch, gut abtropfen lassen und hinein in die Pfanne damit. 

Rucola waschen und klein schneiden, und zu guter letzt mit gekochten Nudeln und Sauce mischen. Wenn Du willst, kannst Du das Ganze noch mit etwas Parmesan krönen. Voilà!