Skip to main content
Kreuzverhör

Interview mit Spiegel-Bestseller-Autorin Ursula Poznanski

Lese jetzt unser Interview mit Ursula Poznanski. Sie verrät uns einige Details zu ihrem Werk "Vanitas - Schwarz wie die Erde". 

Ursula Poznanski

Die ehemalige Medizin-Journalistin Ursula Poznanski wohnt mit ihrer Familie in Wien. Sie ist eine der erfolgreichsten Autorinnen deutscher Sprache: Neben Jugendbüchern (z.B. "Erebos" und "Thalamus") schreibt sie auch Thriller für Erwachsene. In ihrem neuen Werk "Vanitas - Schwarz wie die Erde" erzählt sie von einer Blumenhändlerin mit dunkler Vergangenheit. Wir haben Frau Poznanski zum Interview gebeten. 

Liebe Frau Poznanski, Sie schreiben Kinder-, Jugend- und Erwachsenenbücher. Wer ist Ihre Lieblingszielgruppe?

Die ist altersunabhängig, ich schreibe für alle Altersklassen gleich gerne. Meine Lieblingszielgruppe sind Leserinnen und Leser, die sich gerne überraschen lassen, die Spaß am Miträtseln und Freude an versteckten Details haben. Im Grunde also Menschen, die meinen eigenen Lesegeschmack teilen.

Was unterscheidet Ihre neue Thrillerserie von Ihren bisherigen Spannungsromanen, weshalb haben Sie sich dazu entschlossen?

Für mich ist der größte Unterschied, dass ich diesmal keine polizeilichen Ermittlungsarbeiten schildern muss. Die sind zwar auch hochinteressant, aber man läuft leicht Gefahr, sich zu wiederholen, weil gewisse Schritte einfach jedes Mal absolviert werden müssen. Das ist bei diesem Buch anders. Dafür entschieden habe ich mich aber vor allem, weil die Geschichte, die mir durch den Kopf ging, eine andere Erzählweise verlangte.

Welche Rolle spielt Ihre Heimatstadt Wien in Ihrem neuen Roman?

Sie ist der Ausgangspunkt, der Ort, an dem alles beginnt. Für meine Protagonistin ist Wien ein Refugium, sie versteckt sich hier. Das hat sich für mich von Anfang an passend angefühlt; ich finde, in Wien kann man sich gut verstecken.

Ihre neue Protagonistin Carolin ist eine ehemalige Polizeiinformantin und kennt sich nicht nur mit organisiertem Verbrechen, sondern auch mit der »Sprache der Blumen« perfekt aus. Eine sehr spannende, aber ungewöhnliche Mischung. Woher kam diese Idee?

Die Idee ist daraus entstanden, dass ich Carolin den denkbar harmlosesten Kontrapunkt zu ihrer furchtbaren Vergangenheit geben wollte. Blumen als Kontrast zu den grausamen Morden, von denen sie so viele gesehen hat. Dass sie mit einem der wenigen Menschen, die von ihrem Überleben wissen, unter anderem in der Sprache der Blumen kommuniziert, war dann ein spontaner Zusatzeinfall. Es gibt dazu Bücher und eine Menge Internetseiten; an beidem habe ich mich ausgiebig bedient.

Was sind Ihre Lieblingsblumen?

Ich mag Lilien sehr gerne. Schon alleine weiße Lilien stehen für so unterschiedliche Dinge wie Unschuld, Hoffnung, Liebe, Vergebung und Tod. Man sieht, der Interpretationsspielraum ist riesig!

Vanitas - Schwarz wie Erde

12.99 €

Tödliche Blumengrüße: „Vanitas – Schwarz wie Erde“ ist der Auftakt zur neuen Thriller-Reihe von Spiegel-Bestseller-Autorin Ursula Poznanski. Eine Wiener Blumenhändlerin mit dunkler Vergangenheit ermittelt gegen ein skrupelloses Verbrecher-Syndikat. Auf dem Wiener Zentralfriedhof ist die Blumenhändlerin Carolin ein so gewohnter Anblick, dass sie beinahe unsichtbar ist. Ebenso wie die Botschaften, die sie mit ihren Auftraggebern austauscht, verschlüsselt in die Sprache der Blumen - denn ihre größte Angst ist es, gefunden zu werden. Noch vor einem Jahr war Carolins Name ein anderer; damals war sie als Polizeispitzel einer der brutalsten Banden des organisierten Verbrechens auf der Spur. Kaum jemand weiß, dass sie ihren letzten Einsatz überlebt hat. Doch dann erhält sie einen Blumengruß, der sie zu einem neuen Fall nach München ruft - und der sie fürchten lässt, dass sie ihren eigenen Tod bald ein zweites Mal erleben könnte … Ein psychologisch dichter Thriller mit ungewöhnlicher Heldin und Gänsehaut-Garantie!

Ähnliche Beiträge

Beiträge der gleichen Kategorie

Kreuzverhör
Im Interview verrät uns Kate Penrose, warum ihr Krimi auf den Scilly-Inseln spielt
Die Krimi-Autorin im exklusiven Interview. Erfahre mehr über ihr Werk "Nachts schweigt das Meer".
Kreuzverhör
Ein exklusives Interview mit Anja Berger
Ein exklusives Interview mit der Krimi-Autorin. Klicke hier!
Kreuzverhör
Ein Interview mit Christian Boochs
Ein exklusives Interview mit Thriller-Autor Christian Boochs. Lest es hier!
Kreuzverhör
Ein spannendes Interview mit Wiebke Lorenz
In unserem Interview spricht Bestseller-Autorin Wiebke Lorenz über ihr neues Buch „Einer wird sterben“.
Kreuzverhör
Autoreninterview mit Stefan Böhm
Wir haben ein exklusives Autoreninterview für Dich. Einfach hier klicken!
Kreuzverhör
Krimi-Autor Bernd Jooß im Interview
Wir haben für Dich ein exklusives Interview mit Krimiautor Bernd Jooß. Klick einfach hier!
Kreuzverhör
Anna Yorck im Interview mit Topkrimi
Anlässlich ihres neuen Krimis "The Girl", der im August erscheint, hat sich Topkrimi-Autorin Anna Yorck unseren Fragen gestellt. Nur in den Topkrimi-Schlagzeilen verrät sie exklusiv, was die...
Kreuzverhör
Cay Rademacher im Interview mit Topkrimi
Wie entstehen die Geschichten rund um Roger Blanc und woher nimmt sich der Autor die Inspirationen? Das und vieles mehr erfahrt Ihr hier!
Kreuzverhör
Anselm Rodenhausen im Interview mit Topkrimi
Social Media und künstliche Intelligenz – Thriller Autor klärt uns über die wichtigsten Gefahren auf!
Kreuzverhör
Plötzlich verschwunden: Die 5 spektakulärsten Entführungen!
Immer wieder geraten vor allem wohlhabende Familien und Prominente ins Visier von Entführern. Als Personen des öffentlichen Lebens stehen sie häufig im Scheinwerferlicht der Medien und können ihr Pri...
Kreuzverhör
Viveca Sten im Interview mit Topkrimi
Keine andere Region Europas führt die Riege der Kriminalromane so gekonnt und fesselnd an wie Skandinavien. Aus Norwegen, Schweden, Finnland oder Dänemark kam in den letzten Jahren ein Großteil der Kr...
Kreuzverhör
Zwischen Genie und Wahnsinn- 5 Persönlichkeiten der Weltgeschichte, die dem Wahnsinn verfallen sind
Schon vor 2500 Jahren brachte der Wissenschaftler Aristoteles Genie und Wahnsinn in einen Zusammenhang. Der Schmale Grat, der diese beiden Extreme trennt, ist mitunter kaum zu erfassen: ob jemand ein ...
Kreuzverhör
Und schon wieder zu viel Stress: 4 Tipps, wie Du im Alltag Zeit sparen kannst
Jeder kennt das Problem: Man hetzt von einem Termin zum nächsten, ist dann noch am Abend mit Freunden verabredet und eh man sichs versieht, ist der Tag auch schon wieder vorbei und man hat trotzdem ni...