Skip to main content

Kriminalroman

Francisco Franco und Spaniens geraubte Kinder

Lesezeit 3 min

Spaniens faschistischer Diktator Francisco Franco starb nach fast vierzigjähriger Herrschaft im Jahre 1975. Die Aufarbeitung seines Regimes erfolgt zögerlich und spaltet die spanische Gesellschaft bis heute. Eines der furchtbarsten Verbrechen, die Entführung und Zwangsadoption von über 300.000 Kindern, bleibt ungesühnt. Betroffene stoßen auf Mauern des Schweigens und ein System der Vertuschung.

Staatlich gesteuerter Kindesraub

Kurz nach Francos Sieg im Bürgerkrieg gegen die demokratisch gewählte republikanische Regierung Spaniens begann das Regime mit umfangreichen ethnischen und politischen Säuberungen. Dabei schreckte man auch nicht davor zurück, Kinder zu verschleppen, um sie bei regimetreuen Familien aufwachsen zu lassen. So sollten die „roten Gene“ ausgerottet werden. Unter den Opfern befanden sich nicht nur Frauen erschossener Republik-Anhänger oder Mütter, die als linke Sympathisantinnen eingesperrt wurden. Zu Francos Opfern gehörten auch Angehörige nationaler Minderheiten wie Basken und Katalanen.

Die Rolle der katholischen Kirche

Was zu Beginn von Francos Herrschaft im Sinne der Umerziehung politisch motiviert gewesen war, entpuppte sich zunehmend als lukratives Geschäft. Allein seit den 1960er Jahren soll es 300.000 Zwangsadoptionen gegeben haben. Dieses System wäre ohne Hilfe der spanischen Kirche nicht möglich gewesen. Adoptionswillige Eltern zahlten bis zu 300.000 Peseten für ein Neugeborenes. Davon profitierten Pfarrer, Nonnen, Ärzte, Krankenschwestern, Sozialarbeiter und Anwälte. In Francos Spanien waren Abtreibungen verboten, ledige Mütter wurden ausgegrenzt. Unter dem Deckmantel der Nächstenliebe bot die Kirche werdenden Müttern Unterstützung sowie die kostenlose Entbindung in ihren Kliniken an. Kurz nach der Geburt kam es zu „Komplikationen“, die Kinder wurden ihren Müttern weggenommen und schnell für tot erklärt. Zu diesem Zeitpunkt befanden sich die Babys längst in der Obhut ihrer Käufer. Mit der Zeit mehrten sich die Hinweise auf auffallend häufige Totgeburten in kirchlichen Krankenhäusern.

Die Rolle der franquistischen Geheimdienste

Auf das Konto von Francos Geheimdienst für die Überwachung und Eliminierung oppositioneller Gruppen – der Brigada Político-Social – gehen die Fälle von bis zu 30.000 Kindern, die ihren politisch links stehenden Elternhäusern entzogen und in Klöster und Waisenheime gesteckt wurden. Die Kirche sorgte dafür, dass alle Entführten neue Namen bekamen. Die alten Namen wurden aus sämtlichen Registern gelöscht. So haben es die leiblichen Eltern bis heute schwer, zu erfahren, was aus ihren Kindern geworden ist.

Francos langer Schatten

Die Praxis der Zwangsadoptionen setzte sich bis Anfang der 1990er Jahre fort. Erst spät kam die Lüge zutage. Die katholische Kirche hat sich zu ihrer beschämenden Rolle nie geäußert. Ihre Archive bleiben verschlossen. Viele der damals Entführten werden wohl nie von ihrer wahren Identität erfahren. Die Schatten der Vergangenheit sind lang, alte Netzwerke sind mächtig. Das musste der bekannte spanische Untersuchungsrichter und Pinochet-Ankläger Baltasar Garzón am eigenen Leib erfahren. Seit 2008 nahm er sich der Sache mit den geraubten Kindern an. Dafür landete er 2012 selbst auf der Anklagebank. Wegen Amtsmissbrauchs und Verstoßes gegen das Amnestiegesetz von 1977 wurde Garzón mit einem elfjährigen Berufsverbot belegt. Es gibt jedoch Hoffnung für die Opfer. Nach Amtsantritt der neuen sozialistischen Regierung von Pedro Sánchez im Juni 2018 bemüht sich der spanische Staat um eine späte Aufklärung dieser ungesühnten Verbrechen.

Alina

4.99 €
Eine Entführung, eine Kinderleiche und ein Netz aus Lügen, das undurchdringlich scheint. Der neue Fall für Tinus Geving und sein Team. 'Eine schöne Lüge, die hässliche Wahrheit zu verbergen.' 20. November 1975: Spaniens Diktator Francisco Franco ist tot. Am selben Tag wird in den Bergen der Sierra de Cebollera die Leiche der siebenjährigen Alina gefunden. Die Polizei von Alfarnatejo vermutet hinter der Tat ein sexuelles Gewaltverbrechen. Der Fall wird nie aufgeklärt. Vierzig Jahre später: Ermittlungen führen Tinus Geving und sein Team von EUROPOL über die Osterfeiertage nach Alfarnatejo, als wieder ein siebenjähriges Mädchen verschwindet. Der Name des Opfers: Alina. Hat der Täter von einst erneut zugeschlagen? Für den Kriminalhauptkommissar ist klar: Das Verbrechen kann nur aufgeklärt werden, indem der Fall von damals neu aufgerollt wird. In einem Wettlauf gegen die Zeit stoßen Geving und sein Team auf eine Verschwörung, die bis in die Spitze der spanischen Regierung reicht. 'Alina' von Arvid Heubner ist ein eBook von Topkrimi – exciting eBooks. Das Zuhause für spannende, aufregende, nervenzerreißende Krimis und Thriller. Mehr eBooks findest du auf Facebook. Werde Teil unserer Community und entdecke jede Woche neue Fälle, Crime und Nervenkitzel zum Top-Preis!

Beiträge der gleichen Kategorie

Kriminalroman

Die Mordkommission und das Darknet – Kriminalität heute
Das Darknet ist aktiver denn je. Und hier kannst Du alles darüber erfahren!

Kriminalroman

Die 5 spannendsten Schwedenkrimis
Rote Holzhäuschen, Blondinen ohne Ende und unberührte Natur, soweit das Auge reicht: Wirklich verwunderlich ist es nicht, dass sich die Schwedenkrimis so großer Beliebtheit erfreuen, oder?

Kriminalroman

Die Spiegel Bestsellerliste: Nie mehr Zeit mit schlechten Büchern vergeuden
Keine Ahnung, welches Buch man als nächstes lesen soll? Dann wäre diese Bestsellerliste genau das Richtige!

Kriminalroman

Wisst Ihr noch, welche Bedeutung Ostern hat?
Wieso suchen wir Eier und warum bringt der Hase diese? Das und vieles mehr könnt Ihr in unserem Oster-Crashkurs erfahren.

Kriminalroman

Heiß auf Reis – Leckere Gerichte mit Reis für jeden Tag
Keine Lust auf den immer gleichen gebratenen Reis vom Asiaten? Wir haben für Euch 3 leckere Alternativen zusammengestellt.

Kriminalroman

Für die Kenner: Die besten Bücher von Don Winslow
Welche Bücher von Don Winslow hast Du schon gelesen? Wir verraten Dir, warum Du als echter Kenner an diesem Autoren nicht vorbeikommst.

Kriminalroman

Die besten Krimiserien zum Verschenken
Wenn im Supermarkt die Schoko-Weihnachtsmänner ihre Regalplätze beziehen und die Lebkuchen, sowie Dominosteine vorrücken, naht die Zeit der Geschenke. Kurz darauf durchzieht der Duft von Glühwein, geb...

Kriminalroman

Jetzt mitmachen: Blogtour zu "Mitten im kalten Winter" von Arvid Heubner!

Kriminalroman

Felix Leibrock im Interview mit Topkrimi
Es ist beliebt, spannend und nervenaufreibend: seit dem 19. Jahrhundert fesselt das Genre des Kriminalromans ein millionenfaches Publikum und darf sich immer höherer Beliebtheit erfreuen. Zu verdanken...

Kriminalroman

5 Anzeichen dafür, dass Du spießig wirst
Der Generation Y wird ja so einiges nachgesagt: Sie hätten alle Möglichkeiten, wären Technikaffin und weltoffen, seien aber auch faul oder orientierungslos und vor allem: Spießig! Insbesondere die Mil...

Kriminalroman

5 Gründe, warum Deine nächste Reise nach Norwegen gehen sollte
Norwegen ist bekannt für seine atemberaubende Natur, modernen Städte, schönen Menschen und stylische Mode. Das Königreich überzeugt mit seiner Vielfalt und gehört mit Island, Dänemark, Schweden und Fi...

Kriminalroman

Wenn Freunde zu Fremden werden: Wie gut kennst Du Deine Freunde?
In einer Freundschaft ist Vertrauen das Wichtigste. Gegenseitiges Vertrauen fällt nicht einfach so vom Himmel auf uns herab, sondern es wird erworben. Wenn das Vertrauen jedoch fehlt oder abhanden gek...

Kriminalroman

Geburstag feiern, aber richtig! So wird's ein unvergessliches Fest
Geburtstag hat man nur einmal im Jahr. Umso schöner ist es, eben diesen einen Tag ausgiebig zu feiern. Eine Geburtstagsparty verspricht nicht nur für das Geburtstagskind selbst sondern auch für die Gä...

Kriminalroman

Plötzlich schlägt das Schicksal zu – Wie man als Familie schwere Schicksalsschläge übersteht
Schicksalsschläge kommen meistens aus dem Nichts und bringen alles durcheinander. Selten ist man von einem Schicksalsschlag alleine betroffen – die Familie aber auch Freunde sitzen oft im selben Boot....

Kriminalroman

Hinter Schwedischen Gardinen – Was Du wissen musst, wenn Du jemanden im Gefängnis besuchen willst
Gründe dafür, weshalb jemand ins Gefängnis muss, gibt es viele. Für die verurteilten Straftäter selbst und auch für deren soziales Umfeld ist das nie einfach. Das Leben wird plötzlich fremdbestimmt, s...

Kriminalroman

Ungewöhnliches Reiseziel: Warum Du jetzt Deine Reise nach Sibirien buchen solltest
Faszinierende Natur, unglaubliche Weiten und eine Region, die nicht von Touristen überrannt wird… Wo Ihr das findet? In Sibirien! Also warum den nächsten Urlaub nicht in den Osten verlegen, anstatt 08...

Kriminalroman

Die besten Delikatessen aus dem Schwarzwald
Sommerzeit heißt für viele von uns auch Urlaubszeit und es gibt viel zu entdecken. Egal ob im In- oder Ausland, jede Region hat so ihre Eigenheiten und Spezialitäten. Wir nehmen Euch heute daher mit...

Kriminalroman

Endlich Rentner! Die besten Ideen für die Ruhestandsparty
Endlich geschafft! Ein Leben lang gearbeitet und jetzt rein in den willkommenen Ruhestand. Das will gefeiert werden, und zwar nicht zu knapp. Von den richtigen Gästen bis hin zu der Deko, den Aktivi...

Kriminalroman

So erkennst du, ob jemand ein Geheimnis hat
Wir alle werden ab und zu belogen, oder lügen selber, um uns zu schützen. Wenn man dem amerikanischen Psychologen Paul Ekman glauben kann, dann lügen Frauen etwa 180 Mal am Tag, Männer sogar 220 Mal. ...

Kriminalroman

We are Family - Die vier schönsten Familienserien
Es gibt kaum etwas schöneres, als an einem Regentag entspannt auf der Couch zu sitzen und Serien zu schauen. Action, Liebe, Drama und Intrigen - die Spanne der Themen, mit denen sich Serien beschäftig...