Skip to main content
Detektivroman

Die besten Detektivromane unserer Zeit

Lesezeit 16 min

Du liebst es, wenn es richtig spannend wird? Wenn der Nervenkitzel ins Unermessliche steigt und Du bei atemraubenden Verbrecherjagden praktisch live dabei bist? Dann bist Du ein echter Krimifan! Und wenn Du außerdem eine Schwäche für jene Kriminalgeschichten hast, in denen exzentrische bis stark introvertierte Kommissare sich voller Herzblut der Auflösung eines Falls widmen, dann sind Detektivromane genau das Richtige für Dich!

Was überhaupt der Unterschied zwischen Krimi und Detektivgeschichte ist, was dieses faszinierende Genre so spannend macht und was die besten Detektivromane unserer Zeit sind, erfährst Du hier!

Detektivromane versus Kriminalromane: Wo ist eigentlich der Unterschied?

Wenn Du Dich darüber wunderst, dass hier explizit von den besten Detektivromanen die Rede ist und nicht von den besten Krimis, dann hast Du allen Grund dazu. Denn selbstverständlich haben Detektiv- und Kriminalgeschichten jede Menge Gemeinsamkeiten! So handeln beide von Verbrechen und Verbrechern auf der einen Seite und Ermittlern auf der anderen, die wohl als wichtigste Elemente des Genres angesehen werden können. In der Regel wird mithilfe von Zeugen, Beweisen, Indizien und teils kniffligen Ermittlungsarbeiten das Verbrechen aufgeklärt. Markenzeichen beider Romangattungen sind außerdem die Erzeugung von Spannung sowie das Miträtseln des Lesers.

Soweit zu den Gemeinsamkeiten von Detektiv- und Kriminalromanen. Doch wie sieht es nun mit den Unterschieden aus? Zunächst wird die klassische Kriminalgeschichte, die es immerhin schon seit bald zwei Jahrhunderten gibt, als Mutter des Genres angesehen. Die Detektivgeschichte ähnlich wie auch der Thriller gelten als Nebenströmungen, sogenannte Subgenres, die eben zahlreiche Gemeinsamkeiten mit dem Oberbegriff „Krimi“ teilen, sich jedoch auch durch einige Charakteristika davon abgrenzen.

Zu diesen Merkmalen gehört bei Detektivgeschichten, dass sie den Hauptfokus auf die Detektivarbeit legen. Im Gegensatz dazu bevorzugt es der Kriminalroman, tiefgehender auf die beteiligten Protagonisten einzugehen, zeichnet beispielsweise detaillierte Täterportraits und taucht in die Psyche von Mördern, Opfern und gegebenenfalls auch den Ermittlern ein. Thriller zeichnen sich darüber hinaus auch dadurch aus, dass sie ganze Gesellschaftsportraits oder Milieu-Studien darlegen. In Abgrenzung dazu, schaust Du als Leser eines Detektiv-Krimis dem Ermittler die ganze Zeit lang direkt über die Schulter, bist ihm hautnah auf den Fersen und kannst Dich praktisch unmittelbar an der Lösung des Rätsels beteiligen. Denksport, Logik, Schlussfolgerungen – Leser von Detektivromanen haben besonderen Spaß an der schrittweisen Lösung des Falles. Als Klassiker dieses reizvollen Subgenres gilt hier natürlich Sir Arthur Canon Doyles „Sherlock Holmes“. Wie zeitlos der Stoff der Reihe ist, zeigt auch die Tatsache, dass die Verfilmungen mit sowohl Robert Downey Junior als auch Benedict Cumberbatch in den letzten Jahren fulminante Erfolge im Kino und Fernsehen waren. Deshalb möchten wir es natürlich nicht missen, Dir auch diesen großen Detektiv und seinen sympathischen Assistenten in aller Ausführlichkeit vorzustellen. Doch in erster Linie findest Du ausreichend Lesetipps für Detektiv Krimi Bücher aus unserer Zeit. Denn auch aktuelle Autoren und Autorinnen warten mit ihrer bemerkenswerten Kreativität auf.

Der Detektiv-Krimi und seine Ursprünge

Detektivromane setzten sich im 19. Jahrhundert als eigenständiges Subgenre zum Kriminalroman durch. Die Rekonstruktion und Aufklärung eines Verbrechens durch den Detektiv sowie die Lösung des Rätsels bilden den Kern der Detektivgeschichte. Besonders, wenn Du zu den Lesern gehörst, die selbst diebische Freude am Spurenlesen, Knobeln und Rätseln haben, sind Detektiv-Krimis die richtige Wahl für Dich.

Die Geburtsstunde der Detektiv-Krimis wird dem amerikanischen Autor von Schauerromanen zugeschrieben: Edgar Allen Poes Geschichten „The Murders in the Ruhe Morgue“ und „The Purloined Letter“ gelten als Genreklassiker und als die ersten wahren Detektivromane – wenn es sich hierbei auch eher um Kurzgeschichten als Romane handelt. In diesen beiden Werken wurde der Prototyp des Genre-Schemas gelegt: Dabei wird meist zu Beginn der Story ein Verbrechen begangen, das mysteriös, ja beinahe unlösbar erscheint. Dann tritt ein entweder extravaganter und äußerst selbstbewusster oder aber ein stiller, nüchterner und introvertierter Detektiv auf, der sich aller Indizien annimmt, diese – auch vor dem Leser – bis ins kleinste Detail ausbreitet und Schritt für Schritt seine analytischen Fähigkeiten unter Beweis stellt. Bis dann letzten Endes das scheinbar nicht aufklärbare Verbrechen spektakulär aufgelöst wird. 

Der Detektiv und seine Erscheinungsformen: Genreklassiker im Überblick

Einige Klassiker des Genres der Detektivgeschichten haben wir bereits genannt. Doch als Fan der spannenden und detailverliebten Krimis der besonderen Art wollen wir Dir noch einmal einen Überblick über die größten Detektivromane aller Zeiten geben, bevor wir Dir dann die aktuellen Highlights vorstellen.

  • Edgar Allan Poe: „Der Doppelmord in der Rue Morgue“ und „Der entwendete Brief“.
  • Sir Arthur Canon Doyle: „Sherlock Holmes”.
  • Agatha Christie: Serien um Hercule Poirot und Miss Marple.
  • Raymond Chandler: Der große Schlaf. 

Detektiv-Krimi: Bücher, die fesseln

Detektiv Krimis – Bücher, die sich ausführlich mit dem Ermittler und seiner Suche nach dem Verbrecher beschäftigen – gehören seit vielen Jahrzehnten zu den absoluten Favoriten der Buchliebhaber und freuen sich damals wie heute ungebrochen über eine breite Leserschaft. Nicht umsonst gelten Krimis und Detektivromane als das erfolgreichste Literaturgenre. Einzig über den Zusatz „Literatur“ wird hierzulande noch gestritten, da vielen Kritikern das Genre zu trivial ist, um als Literatur zu gelten. Wer sich daran jedoch nicht stören lassen möchte, dem steht eine breite Auswahl an spannenden, dunklen, teils mysteriösen, teils nervenaufreibenden Kriminalgeschichten zur Verfügung.

Auch wenn man meinen würde, dass sich die Themen oder Rahmenbedingungen des Subgenres im Laufe der Jahre gewandelt haben sollten, ist dem auf den ersten Blick nicht so: Schon vor Jahrzehnten stand in der Regel ein Detektiv im Mittelpunkt, der extravagant oder introvertiert, großmäulig, exzentrisch oder nahezu einsam ist. Er hat sich mit Leib und Seele, teils durch private Hintergründe motiviert, teils aus schlichter Freude am Rätseln, seinem Beruf verschrieben, um fiesen Schurken, gewieften Verbrechern und skrupellosen Mördern das Handwerk zu legen. Meist zeichnen sich die Ermittler, die zugleich immer auch die Helden der Detektivgeschichten sind, durch eine überdurchschnittliche Intelligenz und eine bemerkenswerte Auffassungsgabe aus. Die häufig als tragische Helden gezeichneten Detektive werden gern durch den Ich-Erzähler oder durch den Personalen Erzähler dargestellt, da der Leser auf diese Weise die Chance hat, ihm näherzukommen, ihn zu verstehen und seine Beweggründe nachzuvollziehen. So war es bei Raymond Chandler, so ist es bei Henning Mankell und auch der neue Star am Detektivhimmel Harry Bosch vertritt genau diesen Typus. Und sogar Sherlock Holmes hat einen sehr eigenen Charakter, der ihn von seinen Mitmenschen in weiten Teilen separiert – wenn er auch definitiv weniger introvertiert und in sich gekehrt ist als beispielsweise Kurt Wallander.

Michael Connelly: Harry Bosch in Los Angeles

Zu den wohl erfolgreichsten Detektivreihen der Gegenwartsliteratur gehört Michael Connelly’s Reihe rund um den Detectiv Hieronymus Bosch, genannt Harry, der im glamourösen und zugleich dekadenten Los Angeles auf Verbrecherjagd geht. Dabei blickt er häufiger als ihm lieb ist in menschliche Abgründe und wird auch selbst immer wieder an seine Grenzen gebracht. Kommt Dir bekannt vor, obwohl Du noch keines seiner Bücher gelesen hast? Das kann gut ein, denn die atmosphärische Story wurde erfolgreich verfilmt und hat es als beliebte Fernsehserie bestimmt auch schon auf Deinen Bildschirm geschafft. Titus Welliver mimt darin den zurückgezogenen Ermittler mit harter Schale und weichem Kern, der nach seinen eigenen Regeln spielt und ein schickes Haus in den Hollywood Hills bewohnt, leidenschaftlicher Jazz-Fan ist und seiner Feierabende mit melancholischem Blick über die leuchtenden Täler verbringt. Autor Connelly ist ausführender Produzent, um sicherstellen, dass seine Hauptfigur genauso dargestellt wird, wie er sie entworfen hat – damit die Leser nicht enttäuscht werden.

Die Buchreihe umfasst inzwischen ganze 20 Bände. Der erste Teil „Schwarzes Echo“ war sogar Michael Connellys Erstlingswerk. Bei seinem Erscheinen stieg es sofort in die Bestsellerliste ein und wurde mit dem renommierten Edgar Allan Poe-Award ausgezeichnet.

Andreas Franz: Nervenkitzel mit Julia Durant

Wenn es um Detektivromane mit höchster Spannung geht, dann ist Andreas Franz definitiv einer der wichtigsten Namen im deutschen Literaturbetrieb. Mit mehreren erfolgreichen Krimireihen sorgte er immer wieder für Nervenkitzel, Adrenalin pur und schweißnasse Handflächen beim Lesen! Doch leider verstarb der Erfolgsschriftsteller schon 2011 viel zu früh an einem Herzinfarkt. Vorher hat er Leseratten wie Dir jedoch eine ganze Menge hochklassiger Kriminalromane und Detektivgeschichten hinterlassen, die Du nicht verpassen solltest!

Dabei war Andreas Franz alles andere als der geborene Schriftsteller. Bei ihm brauchte es ein paar Umwege, bis er seine Berufung letztendlich wirklich gefunden hatte. Nach dem Abitur machte er zunächst eine Ausbildung an einer Sprachenschule, wo er seinen Abschluss in Wirtschaftsenglisch und Französisch machte. Danach probierte er sich in den unterschiedlichsten Berufsfeldern und Jobs aus, die sich im Nachhinein reicht kurios lesen: Unter anderem war er als LKW-Fahrer, Schlagzeuger und Übersetzer tätig und eröffnete sogar sein eigenes Übersetzungsbüro. Als er dann feststellte, dass sein Herz eigentlich doch für das Schreiben schlägt, gab er sein Büro – und alle anderen Nebenjobs – endgültig auf und widmete sich ganz und gar seiner großen Leidenschaft. Zum Glück! Denn so können wir Krimifans uns über zahlreiche aufregende Storys freuen. Neben der Peter-Brandt- und der Kieler-Reihe hat es uns besonders die Julie-Durant-Serie angetan.

1996 verschaffte Andreas Franz der Krimi Jung, blond, tot“ den Durchbruch als Schriftsteller und gab gleichzeitig den Startschuss für seine erfolgreichste Detektivserie. Schauplatz ist immer Frankfurt am Main und Julia Durant ist die Vorzeige-Ermittlerin par excellence: Während sie im Beruf aufgrund ihrer geistigen Fähigkeiten ausgezeichnet ist, sieht es in ihrem Privatleben eher einsam aus. Julia ist geschieden, hat keine Kinder und ihre Beziehungen gehen immer wieder in die Brüche. Einziger Halt ist ihr Vater, der als Pastor in München lebt. In dieser authentischen Krimireihe erlebst Du also nicht nur spannende Verbrechen und Ermittlungen, sondern kommst auch einer sympathischen und herrlich unperfekten Kommissarin nah.

Christine Cazon: Kommissar Duval an der Côte-d’Azur

Seit dem Erscheinen des ersten Romans der Duval-Reihe, freuen sich Krimifans über einen neuen Star am Detektivhimmel! Mit Kommissar Duval hat Autorin Christine Cazon ein echt französisches Original geschaffen, das nicht nur frankophile Buchliebhaber in Verzückung versetzt. Die Reihe dreht sich um den raubeinigen und doch entzückend charmanten Hauptkommissar Léon Duval, der von der flirrenden Metropole Paris nach Südfrankreich an die Côte d’Azur versetzt wird. Damit ist der Schauplatz jedenfalls schon einmalig und unverwechselbar. Die wunderschönen Küsten Südfrankreichs, das Jet-Set-Leben der Reichen und Schönen auf der einen Seite, unberührte Natur und romantische Buchten auf der anderen – eine traumhaftere Kulisse für eine Krimireihe hätte sich Erfolgsautorin Christine Cazon wohl kaum ausdenken können.

Der Jet-Set bietet natürlich auch allerhand Anlässe für Kommissar Duval, um tätig zu werden: mal fällt ein Filmstar auf dem Roten Teppich tot um, mal wird ein berühmter Filmregisseur ermordet aufgefunden. An Spannung, kniffligen Fällen und allerhand unerwarteter Wendungen wird hier jedenfalls nicht gespart. Insgesamt fünf Bände sind seit März 2018 erhältlich und ein echtes Fest für Krimifans!

Goldstein

9.99 €

Zu guter Letzt wollen wir Dir noch einen echten Leckerbissen unter den Detektivromanen ans Herz legen: die Rath-Reihe des deutschen Autors Volker Kutscher. Er lebt als freier Autor und Journalist in Köln, das Schreiben von Kriminalromanen ist ihm eine Herzensangelegenheit, bei der er immer auch gesellschaftskritische Themen einfließen lässt. „Eine Gesellschaft spiegelt sich immer auch in ihrer Kriminalität wider“, sagte er selbst im Jahr 2013.

Die Gereon-Rath-Serie umfasst bisher sieben Bände, die alle im Berlin der ausgehenden 1920er-Jahre spielen, also zur Zeit der ersten Weltwirtschaftskrise und der großen Depression. Rath, erfolgreicher Ermittler der Mordkommission, wird aus Köln in die Hauptstadt versetzt, nachdem sich ein tödlicher Schuss aus seiner Dienstwaffe gelöst hat und die nachfolgende Hetzjagd durch die Presse kein Ende nehmen wollte. Die flirrende Atmosphäre der Hauptstadt spielt neben dem charismatischen Einzelgänger Gereon Rath eine Hauptrolle in den Büchern: Hier schwelgt man zwischen den goldenen Jahren der Zwanziger, dem abrupten Ende der Lebensfreude durch die große Depression und dem mysteriösen, düsteren Flair in den nächtlichen Seitenstraßen einer Weltstadt.

Ähnliche Beiträge

Thriller
Eine Frau liest ein spannendes Buch
4 Gründe, warum wir Action Thriller so spannend finden
...
20. April 2017
Cosy Crime
Polizeiabsperrband, Tatort
Die besten Krimis – Bücher & E-Books
Wer gerne liest, der liebt in der Regel auch gute Krimis! Bist Du auch jemand, der sich gerne in eine spannende Story vertieft, auf Spurensuche geht, sich von unerwarteten Wendungen überraschen lässt und unter Hochspannung Seite um Seite umblättert, um endlich den Bösewicht zu entlarven! ...
08. November 2018

Beiträge der gleichen Kategorie

Detektivroman
Dein nächstes Krimi-Buch: 2018’s Neuerscheinungen
Was die besten Krimis von 2018 sind, dass erfährst Du hier!
Detektivroman
Kriminalpsychologe: Der Experte für die Psyche von Verbrechern
Was macht eigentlich ein Kriminalpsychologe und wie erkennt man einen Psychopathen? Das kannst Du hier erfahren!
Detektivroman
Du brauchst einen Anwalt? Was Du über Prozesskosten & Co. jetzt wissen musst!
Wir zeigen Dir, worauf Du achten musst, wenn Du einen Anwalt brauchst, damit Du zu Deinem guten Recht kommst!
Detektivroman
Mal wieder keine Ahnung was du verschenken sollst? Bücher verschenken ist immer eine gute Idee!
Steht gerade kein Geburtstag an oder Weihnachten vor der Tür, lassen wir das mit den Geschenken völlig schleifen. Statt uns gute Geschenkideen zu notieren, schieben wir das mit den Geschenken so weit ...
Detektivroman
Stuck in the past- Wir verraten Dir 3 Schritte, um mit der Vergangenheit abzuschließen
Vergangenheit, Gegenwart, Zukunft- die drei Zeitformen gehören zusammen wie die Drei Musketiere. Unsere Vergangenheit wirkt sich zwangsläufig auf die Gegenwart aus. Das kann positive aber auch negativ...
Detektivroman
Jedes Gefühl ist menschlich. Wie Du lernst, mit Deiner Wut umzugehen.
Wut ist oft ein schwieriges, weil wenig akzeptiertes Gefühl. Jedoch kann auch Wut im Bauch nützlich sein, solange man um den Umgang mit Wut weiß. Wie Du lernst, Wut abzubauen und das Gefühl sogar in e...
Detektivroman
Leben, wo andere Urlaub machen - Nützliche Tipps, um nach Mallorca auszuwandern
Du bist einer von den vier Millionen Touristen, die jährlich aus Deutschland nach Mallorca reisen? Du hast Dich in das Paradies so verliebt, dass Du gar nicht mehr weg möchtest? Damit Deinem Glück nic...
Detektivroman
Die besten Krimis aus Skandinavien
Entdecke spannende Krimis aus Skandinavien und erfahre mehr über die Autoren, die hinter den Geschichten stecken. Hier findest Du garantiert Deinen nächsten Urlaubskrimi!
Detektivroman
Grüße von Goethe und Schiller! Eine Reise in die Kulturhauptstadt Weimar
Wem ist die Weimarer Klassik aus Schulzeiten noch genauso gut bekannt wie uns? Jene Epoche der deutschen Literatur, in der Johann Wolfgang von Goethe zusammen mit Friedrich Schiller in Weimar die groß...
Detektivroman
Trendfarbe „Greenery“… 5 Gründe warum wir nun alles auf Grün setzen.
Grün ist die Farbe der Hoffnung. Grün steht für Beharrlichkeit, Durchsetzungsvermögen und Entspannung. Grün ist die Natur und grün sind die zarten Blätter, die den Frühling ankündigen. Kein Wunder...
Detektivroman
Neuer Job, neue Stadt, neue Wohnung: So meisterst Du neue Situationen!
Neue Situationen, fremde Menschen, ungewohnte Umgebung: Nicht jeder steht neuen Dingen und Erfahrungen offen und positiv gegenüber. Was für manche einfach nur unbequem und mit Arbeit verbunden ist, be...
Detektivroman
Welcome to Yorkshire: 3 Gründe, warum du Yorkshire nicht verpassen darfst
Saftiges Grün, raue Küsten und ein Hauch Geschichte- das ist die Grafschaft Yorkshire im Norden Englands. Gesegnet mit atemberaubenden Nationalparks, einer Vielzahl von Weltkulturerbestätten und einer...