Direkt zum Inhalt
Der Luna-Effekt
16.99
  Jetzt einkaufen

Der Luna-Effekt

Genre: Politthriller
Format: eBook
Verlag: ROWOHLT E-Book
Eine bestialische Mordserie.
Ein geheimes Labor tief im Wald.
Und die dunkle Kraft des Mondes.
Ein scharrendes Geräusch, ein fauliger Geruch. Das ist das Letzte, was David Palmer wahrnimmt, ehe er stirbt. Kurz darauf wird die Leiche des Wanderers am Fuß des Desolation Mountain aufgefunden, abgelegt in einer Vollmondacht und bis zur Unkenntlichkeit zerfleischt. Wie der Enigmatologe Jeremy Logan erfährt, ist Palmer nicht der erste Tourist, der in den dunklen Wäldern des Adirondacks Nationalparks auf mysteriöse Weise ums Leben kam. Für die Einheimischen liegt auf der Hand, wer für die Morde verantwortlich ist: Die sonderbare Blakeney-Familie, um die sich seit Jahren Gerüchte ranken. Von dunklen Ritualen ist die Rede, von verdorbenem Blut - und von Werwölfen. Aber dann entdeckt Logan ein Labor mitten im Wald. Und stößt auf ein Geheimnis, das ebenso unglaublich wie gefährlich ist…
Lincoln Child studierte Literatur und arbeitete viele Jahre als Lektor bei St. Martin’s Press. Gemeinsam mit seinem Freund Douglas Preston schrieb er mehrere Romane, die ein Millionenpublikum begeisterten. Auch mit seinen Soloprojekten "Wächter der Tiefe", "Nullpunkt", "Hüter des Todes" und "Frequenz" feierte Child große Erfolge. Er lebt mit Frau und Tochter in New Jersey.
Ein temporeicher, spannender und topmoderner Science-Thriller mit der faszinierenden Landschaft der Andirondacks als Kulisse. >Associated Press

Gruselig und atmosphärisch. Fans von Akte X werden diesen Roman lieben. >Publishers Weekly

Childs Figuren sind genauso erstklassig wie seine Geschichten. >The Washington Post

Die Thriller um Jeremy Logan werden von Buch zu Buch noch besser, und der jüngste Teil der Reihe übertrifft sie alle. In 'Der Luna-Effekt' schreibt Lincoln Child wieder meisterhaft über unerklärliche Phänomene. Das Ergebnis: hochgradig spannend. >bookreporter.de

Beängstigend und fesselnd. >New York Journal of Books

Wunderbar gruselig. >Kirkus Reviews